• Miet- & Wohnungseigentumsrecht

Das Mietrecht beschäftigt sich mit dem Verhältnis zwischen dem Mieter und Vermieter und regelt dabei, welche Rechte und Pflichten die Parteien des Mietverhältnisses haben. Neben der allgemeinen Miete einer Sache ist insbesondere die Wohnraummiete, Miete über spezielle Sachen (Grundstücke und Räume sowie eingetragene Schiffe), die Pacht und Landpacht gesetzlich normiert. Das Mietrecht spielt eine besondere Rolle für die Funktionsfähigkeit des Wohnungsmarktes und ein  gerechtes Verhältnis zwischen den Parteien des Vermieter und des Mieters.

 

Das Wohnungseigentumsrecht ist eine besondere Form des Eigentums, das im Wohnungseigentumsgesetz (WEG) seine Normierung findet. Grundsätzlich sieht das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) kein Eigentum an einer bestimmten Wohnung in einem Haus vor. Das Wohnungseigentumsrecht, das hierfür seit dem Jahre 1951 Abhilfe schafft, regelt das Sondereigentum an der Wohnung, das Miteigentum an dem Grundstück dieser Wohnung sowie das Teileigentum an den nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen.

Ansprechpartner